05
Mrz

6 Praxis-Tipps für interessante Newsletter

Quelle: istockphoto

 

Von Dr. Torsten Schwarz. Interessante E-Mails werden gelesen, langweilige gelöscht. Relevante Inhalte sind das Geheimnis guter Newsletter. Es gibt ein paar Tricks, wie Sie Ihre Leser fesseln. Der Newsletter ist das wichtigste und effizienteste Kundenbindungsinstrument. Aber nur, wenn Sie auch interessante Inhalte bieten. Hier ein paar Tricks, wie Sie Ihren Newsletter spannend halten.

Kundensicht einnehmen

Sehen Sie die Welt durch die Brille Ihrer Leser: Wo drückt der Schuh? Welches Problem bewegt Ihre Zielgruppe? Womit beschäftigen sich Ihre Leser gerade? Reden Sie so oft es geht direkt mit Kunden. Oder fragen Sie Ihre Kundenberater oder Außendienstler.

Newsletter auswerten

Ein Newsletter besteht aus mehreren Meldungen: Messen Sie, welche Meldungen am häufigsten angeklickt wurden. So erfahren Sie, welche Themen und welche Überschriften besonders gut ankommen.

Was wissen Sie?

Was wissen Sie besser als andere? Über welche Erfahrungen verfügen Sie, die andere nicht haben? In welchen Bereichen verfügen Sie über Insider-Informationen? Mit diesen Themen bauen Sie sich ein Renommee als gefragter Experte auf.

Nutzen bieten

Newsletter werden gelesen, weil der Leser sich einen konkreten Nutzen daraus erhofft. Verraten Sie Tipps, Tricks und Kniffe, die das Leben erleichtern oder Ziele leichter erreichbar machen. Auf http://www.absolit.de/177tipps finden Sie einige Tipps dazu.

Was ändert sich dramatisch?

Welche Neuigkeiten verändern die Geschäftsaussichten Ihrer Leser? Gibt es aktuelle Gesetzesnovellen, Gerichtsurteile oder neue Verordnungen? Sind neue Studien, Zukunftsprognosen oder Forschungsergebnisse publiziert worden?

Surfen Sie

Schauen Sie doch einfach einmal, was Google, Youtube, Twitter oder Facebook zu Ihrer Branche so ausspuckt. Großer Vorteil eines Newsletters ist doch, dass man bequem auf einen Link klicken kann. Also suchen Sie interessante Webseiten!

Autor: Dr. Torsten Schwarz, Absolit Consulting

 

Post to Twitter